Cast

X

CHRISTOPHER ALVARADO

Chino

Christopher Alvarado erwarb seinen Abschluss an der American Musical and Dramatic Academy in New York. Zu den Engagements des puertoricanischen Schauspielers zählen ON YOUR FEET (Paper Mill Playhouse), die Rolle des Chino in West Side Story (IHI Stage Around Tokyo), Teil des Ensembles in EVITA (Arts Center of Coastal Carolina), Kutscher in CINDERELLA und Teil des Ensembles in ESCAPE TO MARGARITAVILLE (Cumberland County Playhouse). Weiterhin nahm er am Workshop für A CROSSING der Barrington Stage Company teil.

X

GIANNA ANNESI

Teresita

Gianna Annesi ist Absolventin der Point Park University mit einem Bachelor of Fine Arts in Tanz. Seit 2018 tritt Gianna in der preisgekrönten Produktion von BEAUTY AND THE BEAST von Disney Cruise Line als Tänzerin, Swing und Dance Captain auf und war als Dance Supervisor an Bord beim Relaunch des Kreuzfahrtschiffes Disney Dream. Zu ihren weiteren Engagements gehört die Rolle der Helene in SWEET CHARITY (Pittsburgh Playhouse). Darüber hinaus absolvierte Gianna eine Ausbildung an der Parsons Dance Company und war Mentee bei der Kompanie Giordano Dance Chicago.

X

SKY BENNETT

A-Rab

Sky Bennett stammt aus Pittsburgh und hat einen Bachelor of Fine Arts im Fach Musical Theatre an der Pace University in New York City erworben. Zu seinen bisherigen Theaterengagements zählen Disneys NEWSIES, MAMMA MIA, OKLAHOMA!, GREASE, CAROUSEL und KINKY BOOTS.

Sky ist begeistert, mit dieser wunderbaren Produktion sein internationales Tournee-Debüt zu geben.

X

VICTORIA BIRO

Velma

Die in New York lebende Victoria Biro stammt aus Dallas, Texas, wo sie vor 20 Jahren mit Musik, Schauspiel und Tanz begann. Sie besuchte die Booker T. Washington Highschool for the Performing and Visual Arts und machte später am Boston Conservatory ihren Bachelor of Fine Arts im Fach Musical Theatre. Sie ist eine Gewinnerin des National YoungArts Awards in der Kategorie Jazz Dance. Victoria spielte kürzlich die Rolle der Val in A CHORUS LINE und der Demeter in CATS und trat in NEWSIES, SINGIN‘ IN THE RAIN, RENT und SATURDAY NIGHT FEVER auf.

Sie freut sich sehr, mit dieser schönen und wichtigen Geschichte ihr internationales Debüt zu geben.

X

MICHAEL BISHOP

Luis

Michael Bishop hat seinen Bachelor of Fine Arts in Tanz/Choreografie an der Belhaven University erworben, bevor er die Alvin Ailey School besuchte. Er tourte bereits international und national mit der europäischen Tournee von West Side Story von 2012–2014, mit der Opera Philadelphia und in dem Stück WE SHALL NOT BE MOVED von Bill T. Jones, um nur einige zu nennen.
Michael gründete seine eigene Tanzfilmproduktionsfirma und sein erster Film These Waters Bleed Deep wurde auf zwei internationalen Filmfestivals gezeigt. Er arbeitete zudem als Lehrbeauftragter und choreografierte das Musical PIPPIN am Five Towns College.

X

AARON PATRICK CRAVEN

Swing

Aaron Patrick Craven erwarb seinen Bachelor of Fine Arts an der Wichita State University und ist Absolvent des Maggie Flanigan Studio Conservatory. Zu seinen New Yorker Engagements gehören A CHORUS LINE (Encores! New York City Center) sowie BROADWAY BACKWARDS. Er tourte national und international in der Rolle des Johnny Castle in DIRTY DANCING und als Zach in A CHORUS LINE. Zu Aarons herausragendsten Engagements zählen Auftritte in Produktionen am Goodspeed Opera House, dem Kennedy Center und dem Music Theatre Wichita.

X

DEANNA CUDJOE

Consuelo

Deanna Cudjoe erwarb ihren Abschluss an der University of North Carolina School of the Arts. Mit ihrer mehr als zehnjährigen Erfahrung in klassischem Ballett, zeitgenössischem Tanz und Musiktheater freut sie sich nun darauf, diese zeitlose Geschichte dem Publikum auf der ganzen Welt näher zu bringen!

Deanna ist überglücklich, dass sie ihr professionelles Debüt bei der internationalen Tournee von West Side Story geben wird!

X

STUART DOWLING

Glad Hand

Stuart Dowling ist ein stolzer Kanadier aus Toronto, Ontario, und freut sich sehr, Teil dieser internationalen Tournee zu sein. Zu seinen Theaterrollen gehören Boolie in DRIVING MISS DAISY, Edna in HAIRSPRAY, Lenny in OF MICE AND MEN (Nominierung für den Dora Award in der Kategorie „Bester Hauptdarsteller“), Freda Heights in THE LAST RESORT, Panch in THE 25TH ANNUAL PUTNAM COUNTY SPELLING BEE und Bill in MAMMA MIA. Darüber hinaus stand er in PROM QUEEN, A CHRISTMAS CAROL, HERE ON THE FLIGHT PATH, der 50jähringen Jubiläums-Welttournee der West Side Story und zahlreichen traditionellen britischen Weihnachtsshows auf der Bühne. Im Bereich Film und Fernsehen war er für In the Shadow of the Moon, Spinning Out, Murdoch Mysteries, Imposters, Mayday und den kommende Film Painkillers im Engagement.

X

GERARDO ESPARZA

Nibbles

Gerardo Esparza schloss jüngst sein Studium am New York Conservatory for Dramatic Arts ab. Zu seinen früheren Engagements gehören die Rolle des Mungojerrie in CATS, die Vogelscheuche in EL OTRO OZ, Sister Leo in NUNSENSE A-MEN und Benjamin in JOSEPH AND THE AMAZING TECHNICOLOR DREAMCOAT. Darüber hinaus war er Teil des Ensembles in MAME und verkörperte die Rolle des Conrad Birdie in BYE BYE BIRDIE – sowohl in Mexiko als auch in den USA.

X

ANTHONY J. GASBARRE, III

Action

Anthony J. Gasbarre, III. freut sich darauf, Teil der Welttournee von West Side Story zu sein.

Zu seinen Engagements gehören seine Rolle als Chadd in der regionalen Premiere von ESCAPE TO MARGARITAVILLE (Ogunquit Playhouse), Joey in SATURDAY NIGHT FEVER (Maine Stage Music Theatre), Sonny in GREASE (Kansas City Starlight), die Zweitbesetzung von Bill Flynn in CHICAGO (New Theatre), Rum Tum Tugger in CATS (Music Theater Heritage), Pirat in PETER PAN (Fulton Theatre) und Riff Raff in der ROCKY HORROR SHOW (Crown Uptown Theatre). Er spielte auch in mehreren Filmen und Fernsehsendungen mit, darunter The Crowded Room, Bros, Love Outbreak, Succession, Tosh.0 und Finneas „Naked“.
Anthony schloss seinen Bachelor of Fine Arts im Fach Musical Theatre an der Wichita State University ab.

X

ERIK GRATTON

Officer Krupke/Fight Consultant

Erik Gratton schloss sein Studium am Hilberry Repertory Theatre mit einem Master of Fine Arts ab. Er kann auf eine langjährige Bühnenerfahrung in New York und Los Angeles zurückblicken, unter anderem als Sylvestre in SCAPIN und Cloten in CYMBELINE (New York Classical Theatre im Central Park), Rosalind in AS YOU LIKE IT (unter der Regie von Moritz von Stuelpnagel) und Vizedirektor Panch in THE 25TH ANNUAL PUTNAM COUNTY SPELLING BEE. Am bekanntesten ist er jedoch für seine Rolle als Buddy der Elf in ELF THE MUSICAL (Theater at Madison Square Garden). Zu seinen weiteren Theatererfolgen zählen die Hauptrollen in THE FOREIGNER (Regie: Brian Yorkey), SHREK und HAMLET sowie die Rolle von New Yorks ehemaligem Gouverneur Andrew Cuomo in A TURTLE ON A FENCE POST. Im Fernsehen spielte Erik unter anderem einen Comedy-Autor in The Marvelous Mrs. Maisel, einen Biber in Grimm und den schlechtesten Schauspiellehrer der Welt in Unbreakable Kimmy Schmidt.

X

VAKO GVELESIANI

Anxious

Vako Gvelesiani gibt sein Broadway-Debüt mit West Side Story. Er begann seine Ausbildung im Alter von zwei Jahren mit traditionellem georgischem Ballett, bevor er sich in allen Tanz-Stilrichtungen wie Hip-Hop, Jazz, zeitgenössischem Tanz, Stepptanz und Ballett übte. Er studierte Tanz an der Fiorello H. LaGuardia High School Performing Arts und an der NYU Tisch Dance. Er war Finalist bei der National YoungArts Foundation und war in mehreren Musikvideos und Fernsehsendungen wie der Today’s Show zu sehen. Außerdem ist er Mitglied der NBA Entertainment Industry. All das hat Vako erreicht und das, obwohl er gehörlos ist!

X

TAYLOR HARLEY

Riff/Assistant Dance Captain

Dies ist Taylor Harleys 10. Produktion der West Side Story!

Zu seinen beliebtesten Theaterrollen gehören Peter Pan in der US-Tour von PETER PAN, der Junge in PETER AND THE STARCATCHER, George Gibbs in OUR TOWN, Jack in INTO THE WOODS und Riff in West Side Story.
Seine bisherigen TV- und Filmengagements waren in 1923, Somewhere in Queens, Bodybag und Law & Order: Special Victims Unit.

X

LIAM JOHNSON

Snowboy

Liam Johnson schloss sein Studium am Webster Conservatory of Theatre and Arts mit einem Bachelor of Fine Arts im Fach Musical Theatre ab. Darüber hinaus absolvierte er eine Ausbildung an der Houston Ballet Academy und an der MET Dance Houston.

Liam tourte mit verschiedenen Produktionen rund um den Globus. So gab er Chantal in LA CAGE AUX FOLLES, Dennis in ALL SHOOK UP, Carmen Ghia in THE PRODUCERS, Action in West Side Story und Tulsa in GYPSY. Darüber hinaus stand er in THE MUSIC MAN, MEMPHIS, MARY POPPINS, BEAUTY AND THE BEAST und vielen anderen Stücken auf der Bühne.

X

RACHEL KAY

Swing

Rachel Kay schloss das Studium 2020 mit einem Bachelor of Fine Arts im Fach Musical Theatre an der Syracuse University ab. Zu vergangenen Theaterengagements zählen die US-Tournee von ESCAPE TO MARGARITAVILLE, SHOW BOAT, A CHORUS LINE, THE WILD PARTY, die Rolle der Frenchy in GREASE, Roxie in CHICAGO, Graziella in West Side Story, Amy in DRY LAND und Fish in PUP! A CHEW STORY (NAMT Festival). Vielleicht fiel Rachel auch schon dem einen oder anderen in der Aufführung von The Ghosts of Versailles im Schloss von Versailles ins Auge.

Rachel sind glücklich, hier zu sein!

X

LAURA LEO KELLY

Anybodys

Laura Leo Kelly erwarben den Bachelor of Fine Arts an der American Musical and Dramatic Academy in Los Angeles. Ihre jüngsten Bühnenhighlights waren die Rolle des Sonny in GREASE (Musical Theatre West), Andrej in ONCE (CCAE Theatricals), SOMETHING ROTTEN! (5 Star Theatricals), CLUE LIVE! (Right Angle Entertainment), West Side Story (Chance Theater), MEN ON BOATS (Thingamajig Theatre) und THE CHRISTIANS (Actor’s Co-op).
Laura Leo freuen sich über die Auszeichnung mit dem OC Theatre Guild Award für die Leistung in STRIKING 12! des Chance Theaters.

X

ASHTON LAMBERT

Big Deal

Ashton Lambert schloss sein Studium an der Otterbein University mit einem Bachelor of Fine Arts in Musical Theatre und Tanz im Nebenfach ab. Zu seinen Theaterrollen zählen Mike in A CHORUS LINE (Reagle Music Theatre), Baby John in West Side Story (Utah Festival OMT) sowie Henry in NEWSIES (Utah Festival OMT). Seine erste nationale Tournee absolvierte er als Swing und Assistant Dance Captain für TOOTSIE.

Ashton ist begeistert, jetzt wieder auf Tournee zu gehen!

X

NICOLE LEWANDOWSKI

Minnie

Zu Nicole Lewandowskis bisherigen Theaterengagements gehören West Side Story (City Springs Theatre Company), DANCE AGAINST CANCER (Lincoln Center, New York) und IHEARTDANCE NYC. Ihre Lieblingsrollen waren Cassie in A CHORUS LINE, Reno in ANYTHING GOES und Peggy in 42ND STREET. Außerdem kann man sie in Dolly Partons und Debbie Allens Christmas On The Square (auf Netflix) tanzen sehen. 2022 gewann sie den National YoungArts Award im Bereich Jazz Dance.

Nicole ist absolut begeistert, ihr internationales Debüt in einer so wichtigen und ikonischen Show zu geben.

X

ALESSANDRO J. LÓPEZ

Pepe/Fight Captain

Alessandro J. López erwarb seinen Bachelor of Fine Arts in den Fächern Schauspiel und Tanz an der Southern Methodist University. Zu einem seiner Off-Broadway-Erfolge zählt ¡AMERICANO! (New World Stages), das bei den HOLA Awards 2022 als herausragende Leistung eines Ensembles ausgezeichnet wurde. Darüber hinaus stand er in ON YOUR FEET (Actors Playhouse at the Miracle Theater und Phoenix Theater Company) und FRANKENSTEIN (Zoetic Stage) auf der Bühne.
Er war auch in mehreren TV-Produktionen wie When Sharks Attack, The Marvelous Mrs. Maisel und Full Circle zu erleben.

Alessandro ist begeistert, Teil der West Side Story-Company zu sein und freut sich darauf, diese Geschichte mit der Welt zu teilen.

X

JUSTIN LOPEZ

Swing

Justin Lopez wurde drei Jahre lang an der Montclair State University ausgebildet, wo er Rollen wie Paul in A CHORUS LINE und Cinderellas Prinz/Wolf in INTO THE WOODS spielte. Nachdem er gerade erst sein professionelles Debüt als Patrick in A CHORUS LINE beim Pennsylvania Shakespeare Festival gefeiert hat, ist er begeistert, nun sein internationales Debüt in der West Side Story zu geben.

X

DARREN MATTHIAS

Doc

Darren Matthias tourte mit MACBETH durch Großbritannien und Frankreich, spielte in THE SOUND OF MUSIC, THE WHO’S TOMMY, SEUSSICAL und JOSEPH AND THE AMAZING TECHNICOLOR DREAMCOAT mit Donny Osmond. Er verkörperte Haupt- und Nebenrollen bei der Shakespeare Theatre Company D.C., am Kennedy Center, dem Goodspeed Opera House, der Steppenwolf Theatre Company, dem Goodman Theatre, Shakespeare Theatre of New Jersey, Ordway Center, Actor’s Theatre of Louisville, dem Cincinnati Playhouse, Asolo Repertory Theater, Idaho Shakespeare Festival, Great Lakes Theater, Clarence Brown Theater und der Red Pear Theater Company in Antibes. Zu Darrens Film- und Fernsehrollen zählen No Money Down, Law & Order, Law & Order: Criminal Intent, Law & Order: Special Victims Unit und Chappelle’s Show.

X

KAITLIN NIEWOEHNER

Clarice/Dance Captain

Kaitlin Niewoehner tourte bereits international als Graziella in West Side Story (Stage Around Theater in Tokyo) und als Assistant Dance Captain bei der Premiere von Stephen Schwartz‘ SECRET SILK. Zu ihren weiteren Theaterengagements zählen nationale Tourneen wie A CHORUS LINE, AN AMERICAN IN PARIS und SOUTH PACIFIC, als Silly Girl in Disneys BEAUTY & THE BEAST und Teenage Girl in MEMPHIS. Weiterhin wirkte sie mit bei HIS STORY, einem neuen Musical-Workshop, sowie als Mersister/Prinzessin in Disneys LITTLE MERMAID.

X

ERNESTO OLIVAS

Moose

Ernesto Olivas erwarb seinen Abschluss an der American Musical and Dramatic Academy in New York. Er stand unter anderem in Jimmy Buffett’s ESCAPE TO MARGARITAVILLE (US-Tour), THE CHER SHOW (regionale US-Premiere) und LA CAGE AUX FOLLES (Little Theatre on the Square) auf der Bühne.

Ernesto ist begeistert, Teil des Tournee-Ensemble von West Side Story zu sein!

X

VERONICA QUEZADA

Margarita

Veronica Quezada schloss ihr Studium an der Point Park University mit einem Bachelor of Fine Arts ab. Zu ihren bisherigen Theaterengagements zählen BANDSTAND (Phoenix Theatre Company), ON YOUR FEET! (Phoenix Theatre Company), IN THE HEIGHTS (Lincoln Park Performing Arts Center) und 42ND STREET (Pittsburgh Playhouse).

Veronica ist sehr dankbar, Teil dieser unglaublichen Produktion zu sein.

X

MAJO RIVERO

Francisca/Cover Anita

Majo Rivero ist in León Guanajuato, Mexiko, geboren und aufgewachsen. Sie erwarb ihren Bachelor of Fine Arts im Fach Musical Theatre am Chicago College of Performing Arts und ist Absolventin der Interlochen Arts Academy. Zu ihren Theaterrollen gehören Yolanda/Dance Captain in IN THE HEIGHTS (Regie und Choreographie: Stephanie Klemons), Mijita in DESAPARECIDAS (Joe’s Pub NYC) und Adelita in LITTLE DUENDE (NAMT Festival, gestreamt auf Broadway On Demand).

Majo ist begeistert, ihr West Side Story-Debüt mit einem so tollen Team zu geben!

X

ANTONY SANCHEZ

Bernardo

Antony Sanchez ist ein Absolvent des Edge Pac Scholarship Program in Los Angeles.

Zu seinen Theaterrollen gehören Bernardo und Nibbles in West Side Story (Opera San Jose und Barrington Stage Company), Nikos in LEGALLY BLONDE (Mason Street Warehouse), Kiki in ON YOUR FEET! (Gateway Playhouse), Swing in PRISCILLA QUEEN OF THE DESERT (Norwegian Cruise Line), Mercedes/Understudy Hanna in LA CAGE AUX FOLLES (East West Player, Los Angeles und San Diego Musical Theatre), Issachar in JOSEPH AND THE AMAZING TECHNICOLOR DREAMCOAT (Fireside Theatre) und Viigan in CHESS THE MUSICAL (East West Players).
Darüber hinaus hat er in mehreren Fernsehshows mitgewirkt wie z.B. Law and Order: Special Victims Unit, American Horror Story und Comedy Central’s Alternatino.

X

MELANIE SIERRA

Maria

Melanie Sierra, die das Fach Musical Theatre an der Otterbein University studierte, gab ihr Debüt im Lincoln Center im Alter von 12 Jahren, als sie von Licia Albanese eingeladen wurde, als einzige Gastsolistin aus dem Bereich Musical Theatre beim jährlichen Licia Albanese Puccini Concert aufzutreten.

Seitdem stand Melanie in den gesamten Vereinigten Staaten auf der Bühne, u. a. in den Rollen Vanessa in IN THE HEIGHTS (North Carolina Theatre), Cinderella in INTO THE WOODS (Fritsche Theatre at Cowan Hall), Lady of the Evening in LA BOHÈME (Metropolitan Opera), Ensemble in RIGOLETTO (Metropolitan Opera), Principal Swing/Ensemble in LES MISÉRABLES (Fritsche Theatre at Cowan Hall) sowie als Teil des Ensembles in MAMMA MIA (The Rev Theatre Company).

X

KYRA SORCE

Anita

Kyra Sorce schloss ihr Studium mit einem Bachelor of Fine Arts mit Schwerpunkt Tanz am Chicago College of Performing Arts an der Roosevelt University Chicago ab.

Sie war bereits als Associate Choreographer für ON YOUR FEET (Paper Mill Playhouse) engagiert, spielte Terecita, Consuelo und Graziella in West Side Story, Riley in KISS ME KATE, Ali in MAMMA MIA, Cleo in LYSISTRATA JONES, Mush in NEWSIES, Cha Cha sowie Patty in GREASE und war Teil des Ensembles in SWEET CHARITY und OKLAHOMA! (Marriott Theater).

Im TV- und Filmbereich hatte Kyra Gastrollen in Chicago PD, American Greed, Power: Book Force und Promise of the Butterfly (Amazon Prime).

Zu ihren Tanzengagements zählen Symphony of Psalms (Netherlands Dans Theatre), zudem war sie Improvisationstänzerin bei den Emmy Awards sowie Gogo-Tänzerin für Künstler wie Steve Aoki, Black Coffee, Swedish House Mafia, Kaskade und Machine Gun Kelly.
Dies ist Kyras sechste West Side Story!

X

NATALIE SOUTIER

Graziella

Natalie Soutier ist eine ausgebildete Tänzerin, Sängerin und Schauspielerin, die an der University of Alabama ihren Bachelor of Arts im Fach Musical Theatre erworben hat. Sie lehrt als Dozentin und Choreografin an Tanzschulen und auf Kongressen in den gesamten Vereinigten Staaten.
Zu Natalies Theaterengagements zählen THE ROARING TWENTIES SHOW (Red Mountain Theatre), THE NUTCRACKER (Ovens Auditorium), LEGALLY BLONDE (University of Alabama) und GINGER TV (New York).

X

CALVIN TICKNOR-SWANSON

Baby John

Calvin Ticknor-Swanson schloss 2020 sein Studium an der Northwestern University ab, wo er seinen Bachelor of Arts in Theater und Performance mit Auszeichnung im Fach Musical Theatre erhielt. Vor kurzem gab er sein professionelles Debüt in der Rolle des Baby John in West Side Story am Marriot Theatre in Lincolnshire, Illinois.

Calvin freut sich sehr auf seine erste Welttournee!

X

BRET TUOMI

Lt. Schrank

Dies ist Bret Tuomis vierte Produktion der West Side Story im Laufe der Jahre. Dabei hatte er das Privileg, in der Rolle aller vier „Erwachsenen“ auf der Bühne zu stehen. Am Broadway absolvierte er 200 Vorstellungen als Hertz in ROCK OF AGES, nachdem er dieselbe Rolle bereits 300 Mal auf der US-Tournee gespielt hatte. Auf regionaler Ebene wirkte er unter anderem in mehreren Produktionen des Goodman Theatre sowie des Chicago Shakespeare Theatre mit.
Im Fernsehen ist Bret in den Serien Chicago Fire, Chicago PD, Empire, Mind Games und Power Book IV: Force zu sehen.

X

MICHEL VASQUEZ

Rosalia

Michel Vasquez schloss ihr Studium an der Belmont University im Jahr 2022 mit einem Bachelor of Fine Arts im Fach Musical Theatre ab. Zu ihren bisherigen Theaterrollen gehören Teresita/Understudy Maria in West Side Story (Flat Rock Playhouse), Cinderella in INTO THE WOODS (Timber Lake Playhouse), Aquata in THE LITTLE MERMAID (Timber Lake Playhouse), Lisa in MAMMA MIA! (Timberlake Playhouse) und Hope Cladwell in URINETOWN.

Michel ist begeistert, bei dieser Tournee dabei zu sein! All Glory to God!

X

JADON WEBSTER

Tony

Jadon Webster begann sein Studium an der Utah Tech University im Hauptfach Musik mit dem Schwerpunkt Gesang. Er nimmt seit seinem 16. Lebensjahr privaten Gesangsunterricht, ist ein versierter Pianist und freut sich riesig auf sein Welttournee-Debüt in West Side Story.

Zu Jadons bisherigen Engagements zählen Rollen wie Albert in THE COUNT OF MONTE CRISTO (Tuacahn), Ensemble/Understudy Beast in BEAUTY & THE BEAST (Tuacahn), Ensemble in SCHOOL OF ROCK (Tuacahn), Swing in ANNIE (Tuacahn), Swing/Understudy Monty in A GENTLEMAN’S GUIDE TO LOVE & MURDER (Tuacahn), Anthony in SWEENEY TODD (Utah Repertory Theatre), Black Stache in PETER & THE STARCATCHER (Utah Tech University) und Jimmy Ray in BRIGHT STAR (Hale Centre Theatre Orem).

Much love!

X

MAREK ZUROWSKI

Diesel

Marek Zurowski erwarb seinen Bachelor of Fine Arts im Fach Musical Theatre an der Illinois Wesleyan University. Zu seinen bisherigen Theatererfolgen zählen TITANIC THE MUSICAL (Milwaukee Repertory Theater), CAROUSEL (Madison Theatre), GENTLEMAN’S GUIDE TO LOVE AND MURDER (Rocky Mountain Repertory), DAMN YANKEES (Thingamajig), TARZAN (White Plains PAC) und die ROCKY HORROR SHOW (Playhouse on the Square).

International stand Marek bereits bei der Welttournee von PHANTOM OF THE OPERA, der West Side Story (Tokyo Stage Around Theater) sowie der Welttournee von JEKYLL AND HYDE auf der Bühne.

Original Creative Team

X

Jerome Robbins

Idee, Konzeption, Regie und Choreografie

Jerome Robbins wurde am 11.10.1918 in New York City geboren. Er absolvierte eine Ausbildung in Modern Dance und Ballett und begann seine Karriere 1937 als Tänzer in Musicals bevor er 1940 zum Ballett wechselte. Die erste eigene Choreografie war 1944 Fancy Free, das später zum Musical On the Town erweitert wurde. Berühmtheit erlangte Jerome Robbins als innovativer Choreograf verschiedener Broadway-Musicals wie unter anderem High Button Shoes (1947) und The King and I (1951). Weitere Musicals waren Peter Pan (1954) sowie die legendäre West Side Story (1957) und Anatevka. 1989 präsentierte er mit Jerome Robbins’ Broadway eine Anthologie mit den berühmtesten seiner früheren Hits in einer aufwändigen Broadwayshow. Jerome Robbins wurde 1949 von George Balanchine zum Associate Artistic Director des New York City Ballet berufen; von 1983 bis 1990 teilte er sich hier die Position des Ersten Ballettmeisters mit Peter Martins. Robbins war Solist des New York City Ballet und choreografierte neun Ballette, bevor er 1959 Ballets: U.S.A. gründete. Viele seiner insgesamt 66 Ballette werden nach wie vor vom New York City Ballet aufgeführt, wie zum Beispiel Dances at a Gathering (1969) und Goldberg Variations (1971).

Jerome Robbins war von 1974 bis 1980 Mitglied des National Council on the Arts und von 1973 bis 1988 Mitglied des New York State Council on the Arts/Dance Panel. Er gründete das Jerome Robbins Film Archive of the Dance Collection der New York City Public Library am Lincoln Center, das er teilweise mitfinanzierte. Neben zahlreichen Auszeichnungen wurde er 1976 mit dem Handel-Medallion (Händel-Medaille) von New York City, 1981 mit den Kennedy Center Honors und 1988 mit der National Medal of the Arts geehrt. Zu seinen akademischen Verdiensten zählen drei Ehrendoktortitel sowie 1985 die Ehrenmitgliedschaft der American Academy and Institute of Arts and Letters.

Jerome Robbins starb 1998 in New York.

X

Leonard Bernstein

Musik

Der Komponist, Dirigent, Pianist, Lehrer und Humanist Leonard Bernstein wurde am 25.8.1918 in Lawrence, Massachusetts (USA) als Sohn russisch-jüdischer Einwanderer geboren. Nach seinen Studien am Harvard College und am Curtis Institute of Music in Philadelphia (u. a. Dirigieren beim legendären Fritz Reiner, Klavier bei Isabella Vengerova und Orchestrieren bei Randall Thompson) wurde er 1942 Assistent von Sergej Kussewitzky in Tanglewood und arbeitete von 1943 bis 1944 als Assistent des Kapellmeisters der New York Philharmonic. Am 14. November 1943 sprang er für den erkrankten Bruno Walter in einem Konzert in der Carnegie Hall ein und wurde buchstäblich über Nacht einer der führenden Dirigenten Amerikas. Dieses historische Konzert wurde USA-weit von CBS-Radio übertragen und war am Tag darauf die Titelgeschichte der New York Times. Nach drei Jahren als musikalischer Leiter des New York City Symphony Orchestra war er von 1951 bis 1955 in der gleichen Position in Tanglewood tätig sowie von 1957 bis 1958 bei den New York Philharmonic, deren Chefdirigent er 1958 in Nachfolge von Dimitri Mitropoulos wurde. In den siebziger Jahren war Bernstein einer der Pioniere, welche die Renaissance der Werke Gustav Mahlers auslösten. Mit Justus Frantz war Leonard Bernstein 1986 maßgeblich an der Gründung des Schleswig-Holstein Musik Festivals beteiligt. Am 23. und 25. Dezember 1989 dirigierte er Beethovens 9. Sinfonie in beiden Teilen Berlins, um den Fall der Berliner Mauer zu feiern.

Leonard Bernstein war der erste Star-Dirigent aus den USA. Neben seiner Dirigententätigkeit, die ihn zu allen großen Orchestern der Welt führte und ihn mit den berühmtesten Solisten zusammenarbeiten ließ, komponierte er für den Konzertsaal und das Ballett, schrieb Bühnen- und Filmmusiken und war zwischen Jazz und Neuer Musik mit Instrumentalstücken ebenso erfolgreich wie mit seinen Vokalwerken. Zu seinen bekanntesten Kompositionen zählen Fancy Free (1944), On the Town (1944), Peter Pan (1950), Trouble in Tahiti (1952), Wonderful Town (1952), Candide (1956), West Side Story (1957), Chichester Psalms (1965), Mass 1600 Pennsylvania Avenue (1976) und A Quiet Place (1983).

Er zeichnete sich sein ganzes Leben durch sein großes Engagement für die Jugend in aller Welt aus. Von 1951 bis 1956 lehrte er als Professor an der Brandeis University, Massachusetts. 1951 begann er seine Fernsehtätigkeit als Musikkommentator und -pädagoge (u. a. Young People’s Concerts). Sein Œuvre widerlegt das tief sitzende Vorurteil, E- und U-Musik seien im Werk eines Komponisten und auf hohem Niveau unvereinbar.

Am 14. Oktober 1990 starb Leonard Bernstein in seinem Haus in New York.

X

Arthur Laurents

Buch

Arthur Laurents wurde am 14.7.1917 in New York geboren. Als Autor schuf er neben West Side Story einige der erfolgreichsten Musicals, darunter, Gypsy (1959), Anyone Can Whistle (1964), Do I Hear A Waltz? (1965), Hallelujah Baby! (1967, Tony Award für Bestes Musical) und Nick & Nora (1991). Auch als Drehbuchautor konnte er Erfolge feiern, so schreib er die Drehbücher für The Snake Pit (1948), Rope (1948), Caught (1949), Anastasia (1956), Bonjour Tristesse (1958), The Way We Were (1973) und The Turning Point (1977), für das ihm der Golden Globe Award, der Screenwriters Guild Award, der Writers Guild of America Award und der National Board of Review Best Picture Award verliehen wurde. Die beiden letztgenannten Drehbücher gingen aus seinen Romanen hervor. Unter seinen Stücken finden sich Werke wie Claudio Lazlo, Home of the Brave, The Time of the Cukoo, A Clearing in the Woods, Invitation to a March, The Enclave, Scream, Two Lives, The Radical Mystique, My Good Name und Jolson Sings Again.

Des Weiteren zeichnete er für die Regie von zahlreichen Dramen und Musicals verantwortlich, darunter I Can Get It For You Wholesale (1962), Invitation to a March (1960), Anyone Can Whistle (1964), The Enclave, The Madwoman of Central Park West (1979), Birds of Paradise, drei Revivals von Gypsy mit Angela Lansbury 1974, Tyne Daly 1989 und Patti LuPone 2007, sowie La Cage Aux Folles, für das er 1984 mit einem Tony Award in der Kategorie „Beste Musical-Regie“ und 1985 mit dem Sydney Drama Critics Award for Directing bedacht wurde. 2009 inszenierte Arthur Laurents das Revival von West Side Story am New Yorker Broadway. Darüber hinaus schrieb er Radio-Episoden für Produktionen wie Hollywood Playhouse, Assignment Home, 1945 prämiert mit dem Variety Radio Award, The Thin Man, Army Service Force Presents, The Man Behind the Gun und This is Your FBI.

Zu Einrichtungen, die ihn mit weiteren Auszeichnungen ehrten, zählen das National Institute of Arts and Letters, die Writers Guild of America, Antoinette Perry (Tonys), Golden Globe Drama Desk, National Board of Review und der Sydney Drama Critics. Verzeichnet in der Theatre Hall of Fame, war er Mitglied des P.E.N., der Screen Writers Guild, der Motion Picture Academy of Arts and Sciences sowie emeritiertes Mitglied des Council of the Dramatist Guild.

Arthur Laurents verstarb am 5. Mai 2011 in seiner Heimatstadt New York.

X

Stephen Sondheim

Gesangstexte

Der Komponist und Texter Stephen Joshua Sondheim wurde 1930 als Sohn eines wohlhabenden New Yorker Bekleidungsherstellers geboren, und wuchs in Bucks County, Pennsylvania, auf. Sondheim freundete sich mit dem Sohn des ganz in der Nähe wohnenden Komponisten Oscar Hammerstein II. an, der für ihn bald zum Mentor wurde. Sondheim studierte Musik am Williams College in Williamstown, Massachusetts, und Komposition bei Milton Babbitt. Wie Hammerstein schrieb er gelegentlich Popsongs, mit Jule Styne für Tony Bennett, und hin und wieder für Filme, aber er kehrte, ebenso wie Hammerstein, immer wieder zum Theater zurück. Seine ersten großen Erfolge kamen 1957 als Texter für Leonard Bernsteins West Side Story, gefolgt von Gypsy für Jule Styne 1959. Er schrieb die Songtexte und die Musik zu A Funny Thing Happened on the Way to the Forum (1962) wie auch für Company (1970), Anyone Can Whistle (1964), Pacific Overtures (1976), Merrily We Roll Along (1981) und Assassins (1990). Besondere Erfolge feierte er mit Do I Hear A Waltz? (1965), Follies (1971), A Little Night Music (1973), Sweeney Todd (1979), Sunday in the Park with George (1984), Into the Woods (1987), Assassins (1991) sowie Passion (1994). Im Jahr 2003 feierte das Musical Bounce in Chicago Premiere, das 2008 unter dem Titel Road Show Off-Broadway zu sehen war.

Darüber hinaus komponierte Sondheim für Theaterstücke, Film und Fernsehen und arbeitete als Autor an Fernsehserien, Filmen und Dramen mit.

Von 1973 bis 1981 war Sondheim Präsident des Council of the Dramatist Guild. 1983 wurde er in die American Academy of Arts and Letters gewählt und die Oxford University lud ihn als ersten Gastprofessor für das Fach Zeitgenössisches Theater ein. Stephen Sondheim zählt heute zu den erfolgreichsten und einflussreichsten Persönlichkeiten der Musical-Szene, ausgezeichnet mit beinahe allen wichtigen Ehrungen und Preisen der Theater- und Filmwelt. So erhielt er als einziger Komponist allein achtmal den Tony Award, darunter die Sonderauszeichnung für sein Lebenswerk „Special Tony Award for Lifetime Achievement“, mehrere Grammys und Olivier Awards, den Pulitzer-Preis und einen Oscar für den Besten Song „Sooner or Later (I Always Get My Man)“ für die Comic-Verfilmung Dick Tracy.

Anlässlich seines 80. Geburtstags im Jahr 2010 verlieh ihm die Royal Academy of Music die Ehrendoktorwürde der University of London und die traditionelle Konzertreihe der London Proms widmete ihm und seinem Schaffen ein Konzert. Das New Yorker Henry Miller Theater wurde zu seinen Ehren in Stephen Sondheim Theatre umbenannt und am Broadway feierte die Show Sondheim On Sondheim Premiere. Ferner erschien der erste Band seiner Lyriksammlung unter dem Titel Finishing the Hat. 2013 eröffnete die 1993 gegründete Stephen Sondheim Society das Stephen Sondheim Society Archive.

Creative Team

X

Lonny Price

Regisseur

Der New Yorker Schauspieler und Regisseur Lonny Price führte bei zahlreichen Broadwayproduktionen Regie. Hier sind u.a. zu nennen: Sunset Boulevard, Lady Day at Emerson’s Bar & Grill, 110 in the Shade, ‚Master Harold’… and the Boy und Urban Cowboys. Für das Stück Sally Marr… and Her Escorts war er neben Joan Rivers und Erin Sanders als Co-Autor tätig. Das Buch für A Class Act, das er gemeinsam mit Linda Kline schrieb, wurde für den prestigeträchtigen Tony Award nominiert. Regie führte er auch beim Stück Scotland PA, das im Herbst 2019 am Laura Pels Theatre der Roundabout Theatre Company Weltpremiere feierte.
An Londons renommiertem West End führte er Regie bei Lady Day at Emerson’s Bar & Grill,  Sunset Boulevard mit US-Schauspielerin Glenn Close, in Sweeney Todd mit Oscar-Preisträgerin Emma Thompson sowie Man of La Mancha, alle aufgeführt an der English National Opera.

Für Film und Fernsehen verantwortete er die Aufzeichnungen von Sweeney Todd und Company mit der New Yorker Philharmonie. Er führte sowohl bei der Bühnenproduktion als auch bei der Verfilmung seines Tributs an Stephen Sondheim, Sondheim: The Birthday Concert! Regie. Für diese Produktion wurde Price mit dem renommierten Primetime Emmy Award ausgezeichnet. Weitere Emmy Awards dieser Sparte erhielten Sweeney Todd und Sondheims Passion, ebenfalls in Zusammenarbeit mit der Philharmonie in der Reihe „Live From Lincoln Center“, in dessen Rahmen Price auch die Aufzeichnungen von Camelot und Candide inszenierte.

Weitere TV-Produktionen, an denen er beteiligt war, sind „Lady Day at Emerson’s Bar & Grill“ für HBO sowie jeweils mehrere Episoden von „2 Broke Girls”, der Kultserie „Desperate Housewives” und „The Jack and Triumph Show”. Sein erstes Feature, „‘Master Harold’ … and the Boys“ brachte ihm den Best Director Award des New York International Independent Film and Video Festivals ein. Seine Dokumentation „Best Worst Thing That Ever Could Have Happened“ feierte im Rahmen des New York Film Festival Premiere und wurde von der New York Times zu einem der Top 10 Filme des Jahres 2016 gekürt. Seine zweite Dokumentation „Hal Prince: The Director’s Life“ für PBS erhielt ebenfalls viel Lob.

Auch als Theater- und Filmschauspieler war Price über viele Jahre tätig. Einem internationalen Publikum wurde er durch den Kulttanzfilm „Dirty Dancing“ bekannt, in dem er die Rolle des Neil Kellerman spielte.

X

Julio Monge

Choreograph

Julio Monge ist Schauspieler, Regisseur und Choreograf und arbeitet sowohl für Film und Fernsehen als auch für zahlreiche Broadway- und internationale Theaterproduktionen. Er choreografierte Tony Kushners Adaption von Mutter Courage und ihre Kinder mit Meryl Streep sowie das Musical Radiant Baby, beide unter der Regie von George C. Wolfe. Kürzlich führte er die Regie bei der englischsprachigen US-Premiere von Jacobo Morales’ Bipás am George Street Playhouse in New Jersey. Er arbeitete eng mit dem Autoren Tony Kushner zusammen und war als künstlerischer Berater für die neue Filmversion der West Side Story unter der Regie von Steven Spielberg tätig.

Julio Monge brachte die Originalchoreografie der West Side Story von Jerome Robbins bereits auf die Bühne des Pittsburgh Ballet, der Opera of Australia, der Lyric Opera of Chicago, der Houston Grand Opera, des Stage Around in Tokyo und des Chungmu Art Center in Seoul, Südkorea.

X

Grant Sturiale

Musikalischer Leiter

10 Spielzeiten lang dirigierte Grant Sturiale das Orchester beim alljährlichen „Christmas Spectacular“ an der Radio City Music Hall und leitete die Aufnahmen für dessen Original Cast Album für Sony Records. Er war zudem stellvertretender Dirigent bei Aufführungen der New Yorker Philharmoniker von CANDIDE, SWEENEY TODD und COMPANY. Am Broadway leitete er Vorstellungen von JOSEPH AND THE AMAZING TECHNICOLOR DREAMCOAT und DREAM; zudem schrieb und arrangierte er die Musik für das Musical THE LITTLE PRINCE AND THE AVIATOR. Des Weiteren war er musikalischer Leiter der Off-Broadway Revivals von THE ROTHSCHILDS und JUNO, er dirigierte die nationalen Tourneen von BLOOD BROTHERS und THE MUSIC OF ANDREW LLOYD WEBBER sowie die Nordamerika-Tournee des neuen Musicals DURANTE (mit Lonny Price in der Hauptrolle) und die europäische Tournee von EVITA.

Als Komponist erhielt Grant Sturiale eine Nominierung für den Outer Critic’s Circle Award für seine Musik für das Off-Broadway Musical OLYMPUS ON MY MIND, dessen Laufzeit in New York und Aufnahme des Original Cast Albums er auch dirigierte. Für sein Musical UNDER FIRE (geschrieben zusammen mit Barry Harman), das 2009 im Rahmen des New York Musical Theater Festival aufgeführt wurde, erhielt er den Theater For The American Musical Award.

Sein Musical KIKI BABY, das er zusammen mit Ellen Fitzhugh und Lonny Price geschrieben hat, wurde 2006 beim Eugene O’Neill Festival und danach, 2007, vom Ensemble Primary Stages in New York aufgeführt. Zudem hat er die Musik für die ABC-TV-Serie ONE LIFE TO LIVE geschrieben und Musik für die TV-Serie ALL MY CHILDREN arrangiert und dirigiert.

Im Bruno-Walter-Auditorium des Lincoln Center wurde seinem kompositorischen Schaffen ein Konzertabend gewidmet, produziert von den Arts And Artists At St. Paul.

Überall auf der Welt hat er bei Auftritten der Sängerin Petula Clark dirigiert und viele Berühmtheiten am Klavier begleitet, von Gloria Gaynor über Sergio Franchi bis hin zu Patti LuPone.

Grant Sturiale ist Stipendiat des National Endowement For The Arts und hat zahlreiche Preise der amerikanischen Vereinigung ASCAP gewonnen.

X

Anna Louizos

Bühnenbild

Die New Yorker Bühnenbildnerin Anna Louizos kann auf zahlreiche Nominierungen für den Tony Award, den Emmy und den Drama Desk Award für ihre Produktionsdesigns blicken. Am Broadway standen ihre Bühnenbilder z.B. in School of Rock, genauso wie für dessen Tourneen in den USA, in London, Brasilien, Australien, China und Korea, für die Louizos für das Bühnenbild und die Kostüme verantwortlich zeichnete. Des Weiteren in In the Heights, Avenue Q, Holiday Inn und White Christmas (beide von Irving Berlin), Cinderella von Rodgers und Hammerstein, Dames at Sea, High Fidelity, Honeymoon in Vegas, The Mystery of Edwin Drood, Curtains, Golda’s Balcony und vielen anderen Produktionen.

Sie entwarf das 360°-Bühnenbild der West Side Story für Tokios Theater Stage Around, in dem eine drehende Szenerie das Publikum umgibt. Von ihren zahlreichen Designs für den Off-Broadway und regionale Theater sind hier die Weltpremiere von The Altar Boyz zu nennen sowie Tick, Tick…BOOM, Scotland, PA, Speech and Debate, Sons of the Prophet, Just Jim Dale, Franz Kafkas Das Schloss sowie Fly, the Musical. Romeo und Julia, Crimes of the Heart, The Foreigner, The Substance of Fire, Much Ado about Nothing und The School for Scandal sind Neuaufführungen in den USA, von Connecticut bis Kalifornien, für die Louizos die Bühnenbilder schuf.

Als künstlerische Leiterin war sie für die TV-Kultserie Sex and the City, die Serie Big Apple und den Film Welcome to New York tätig.

Louizos gründete und leitet das Projekt „Broadway Design Exchange” – ein Online-Marktplatz, auf dem Theaterkünstler Sammlern Skizzen, Kostümmodelle und Bühnenbildelemente anbieten können.

X

Alejo Vietti

Kostümbild

Der gebürtige Argentinier emigrierte in den späten 90er Jahren in die USA, wo er sich in New York niederließ.

Alejo Vietti schuf das Kostümdesign für die Broadway-Musicals ALLEGIANCE und BEAUTIFUL: THE CAROLE KING MUSICAL, das auch am Londoner West End aufgeführt wurde, wo es sogar eine Nominierung für den renommierten Olivier Award erhielt. Außerdem war das Stück in Australien, in Japan und auf einer nationalen USA-Tournee zu sehen. Für das Irving Berlin Musical HOLIDAY INN, das 2016 an den Broadway kam, zeichnete er ebenfalls für die Kostüme verantwortlich.

Die weltberühmten “Rockettes”, die Showtanztruppe der Radio City Music Hall in New York, tanzten in seinen Kostümen. Genauso wie seine Designs in der mit dem Tony-Award ausgezeichneten Konzertreihe Encores! am New York City Center begeisterten, wurden sie auch von zahlreichen Häusern geschätzt wie dem Manhattan Theatre Club, der Roundabout Theatre Company, der Atlantic Theatre Company, The New Group, Cherry Lane, Rattlestick, dem Ensemble Studio Theatre oder der New York City Opera und noch vielen weiteren.

Außerdem kreierte Vietti das Kostümdesign für das Disney Musical DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME in Japan und Deutschland. Er arbeitete an der Lyric Opera of Chicago, der Minnesota Opera, der ukrainischen Donesk Opera und für das Colorado Ballet. Auch die Zirkuskunst schätzt sein außergewöhnliches Können: so sah man seine Kostüme sowohl in Vorstellungen des Barnum & Bailey Circus als auch bei den Ringling Brothers.

In New York selbst designte er die Kostüme für Shows des Alley Theatre. Und auch Häuser in vielen anderen Bundesstaaten der USA schätzen sein außerordentliches Können, wie unter anderem die Arena Stage, die Goodspeed Opera, The Guthrie, Hartford Stage, Paper Mill und La Jolla Playhouse oder auch das Shakespeare Theatre.

Im Jahr 2010 zeichnete der Theatre Development Fund (TDF) Alejo Vietti mit dem „Irene Sharaff Young Master Award” aus – einer Auszeichnung, die junge und äußerst vielversprechende Kostümdesigner in deren ersten Karriereschritten unterstützen soll.

X

Fabrice Kebour

Lighting Designer

Mit mehr als 250 Produktionen gilt Fabrice Kebour als einer der führenden Lichtdesigner in Europa. Seine Karriere begann in New York, wo ihm der Zugang zum United Scenic Artists Internship Program gestattete, mit einigen der führenden amerikanischen Lichtdesigner zu arbeiten – sowohl Off- als auch On-Broadway.

Nach fünf Jahren in New York, in denen er vielfältige Erfahrungen sammeln konnte, kehrte Fabrice Kebour nach Paris zurück und wurde der Associate Lighting Designer für die Cameron-Mackintosh-Produktionen LES MISÉRABLES, die in Madrid, Dublin, Edinburgh, Singapur, Duisburg und Hongkong zu sehen waren sowie für MISS SAIGON in Stuttgart und Scheveningen.

Er arbeitete an den renommiertesten Theatern und für die renommiertesten Festspiele weltweit wie der Comédie-Française, der Opéra National de Paris, der Wiener Staatsoper, den Bregenzer Festspielen, dem Teatro alla Scala, dem Mariinsky Theater, dem Théâtre Royal de la Monnaie sowie der Lyric Opera of Chicago und den Salzburger Festspielen. Er schuf das Lichtdesign für Giorgio Barberio Corsettis Produktionen wie UN CHAPEAU DE PAILLE D‘ITALIE für die Comédie-Française, MACBETH und TURANDOT für La Scala sowie DON CARLOS am Mariinsky Theater.

Seit 2007 verantwortete er das Lichtdesign für die meisten von David Pountneys Produktionen wie LA FORZA DEL DESTINO an der Wiener Staatsoper, DIE ZAUBERFLÖTE für die Bregenzer Festspiele, Philip Glass‘ Weltpremiere von SPUREN DER VERIRRTEN am Landestheater Linz und den Ring-Zyklus an der Lyric Opera of Chicago.
Er designte auch BONHEUR für das Lido de Paris und CARMEN LA CUBANA, ein Musical von BB Promotion, das unter der Regie von Christopher Renshaw uraufgeführt wurde. 2006 verantwortete er die Eröffnungs- und Abschlusszeremonien der Asian Games in Doha.

Er ist Mitbegründer der französischen Vereinigung der Lichtdesigner „Union des Créateur Lumière“ im Jahr 2009, bei der er bis 2012 auch die Position des Präsidenten innehatte. 2011 wurde er zur Prague Quadrennial eingeladen, um dort Teil der Light-Speaks-Ausstellung zu werden, die Arbeiten der weltweit führenden Lichtdesigner zeigte. Fabrice erhielt drei Nominierungen für den Molière Award sowie eine Nominierung für den Welsh Theatre Award in der Kategorie „Bestes Lichtdesign“.

Produzenten

X

Martin Flohr

Executive Producer

Die Begeisterung für Musik und Theater begleiten Martin Flohr schon sein ganzes Leben lang. Neben seinem Wirtschaftsstudium lernte er das Show-Geschäft unter anderem am New Yorker Broadway und am Londoner West End kennen und reiste als Tourneeleiter von STOMP mit der Company von Europa bis nach Asien.

2006 kam Martin Flohr zur BB Promotion. Als Head of Project & Booking betreute er dort zunächst Eigenproduktionen wie West Side Story und Richard O’Brien’s Rocky Horror Show, sowie internationale Gastspiele wie CATS, Evita, Porgy & Bess, Disney Die Schöne und das Biest und Tanguera. Sein besonderes Talent für die Verbindung von kreativen und organisatorischen Prozessen setzt er seit 2014 als Artistic Director für das Unternehmen ein. Künstlerisch verantwortlich für die Eigenproduktionen leitet er als Executive Producer Produktionen wie Richard O’Brien’s Rocky Horror Show, West Side Story und WE WILL ROCK YOU. Mit Bodyguard – Das Musical und Carmen la Cubana hat er zwei Deutschlandpremieren erfolgreich auf die Bühne gebracht. Mit der Erstellung des Konzepts von BERLIN BERLIN hat er sich einen Traum erfüllt und bringt seine Lieblingsepoche in einer großen 20er Jahre Show auf die Bühne.

Seit Mai 2021 ist Martin Flohr Geschäftsführer der OnStage Productions. Eine Tochterfirma der Mehr-BB Entertainment, die für die Umsetzung hochwertiger Eigen- und Tourneeproduktionen verantwortlich ist.

X

Ralf Kokemüller

CEO & Producer Mehr-BB Entertainment

Ralf Kokemüller leitete nach seinem abgeschlossenen Betriebswirtschaftsstudium zunächst mehrere Jahre erfolgreich Hotels in der Karibik, bevor er 1995 in die BB Promotion eintrat. Bereits ein Jahr später wurde er zum Geschäftsführer berufen und ist der Branche seither treu geblieben.

In verantwortlicher Position für Scouting und Booking begleitete Ralf Kokemüller über viele Jahre hinweg erfolgreiche Shows wie Marcel Marceau, Tanguera, Yamato – The Drummers of Japan sowie zahlreiche andere international gefeierte Produktionen. So produzierte Ralf Kokemüller auch Tim Mälzers „Ham´se noch Hack Tour 2007“. Der Pionier aller künftigen Bühnen-Kochshows wurde mit dem LEA-Award für die beste Show des Jahres ausgezeichnet.

Showgrößen wie Thriller! Live, WE WILL ROCK YOU oder STOMP, Bühnenperformances und Tanzproduktionen wie Ballet Revolución oder das weltberühmte Alvin Ailey American Dance Theatre und Musicals wie die CATS-Theaterzelttournee, die englischsprachige Originalproduktion von Disneys The Lion King oder Cameron Mackintoshs Miss Saigon wurden unter Ralf Kokemüllers Verantwortung im deutschsprachigen Raum und darüber hinaus als Tournee realisiert.
Zu  seinen größten Erfolgen zählt die Neuinszenierung der West Side Story. 2003 feierte der Broadway-Klassiker an der Alten Oper Frankfurt Wiederaufnahme und hält bis heute Publikum und Kritiker weltweit in Atem. Die Welttourneen führten u.a. ans Sadler’s Wells in London, ins Théâtre du Châtelet Paris, ins Sydney Opera House, in die Tokyo Orchard Hall und die Deutsche Oper Berlin. Dort, wie auch in Peking, Madrid, Hong Kong, Athen, Monte Carlo, Dubai, Auckland, Tel Aviv und Wien, sorgt die 2009 als bestes Revival für den Laurence Olivier Award nominierte Produktion für ausverkaufte Häuser.
Darüber hinaus zeichnet Ralf Kokemüller für die deutschsprachige Originalproduktion von Bodyguard – Das Musical verantwortlich. Die Originalinszenierung, die er seit ihrer erfolgreichen Weltpremiere am Londoner West End über mehrere Jahre als Co-Produzent begleitete,  feierte seine Premiere 2015 im Musical Dome Köln. Carmen La Cubana, das weltweit erste Musical aus Kuba, wurde ebenfalls unter der federführenden Mitwirkung von Ralf Kokemüller entwickelt. Die Co-Produktion mit dem renommierten Théâtre du Châtelet wurde 2016 in Paris uraufgeführt.

Bereits 2015 wurde die BB Promotion Teil des weltweit führenden, britischen Theaterproduzenten und -betreibers The Ambassador Theatre Group Ltd. (ATG). 2018 folgte unter dem Dach der ATG der Zusammenschluss mit der Mehr! Entertainment aus dem die Mehr-BB Entertainment hervorging, die Ralf Kokemüller seitdem gemeinsam mit Maik Klokow als CEO und Produzent leitet.

In dieser Funktion verantwortet er die Eigenproduktion der 20er Jahre Revue BERLIN BERLIN, die 2019 im Admiralspalast eine umjubelte Premiere feierte und im Anschluss mehrfach auf Tournee ging.